Veröffentlicht in Bildung, Politik

Frage an die Tiroler Landesregierung

Warum sind am Samstag 14.3. und Sonntag 15.3. in Ischgl usw. noch die Schilifte in Betrieb?

Auch Ärzte und Ärztinnen stellen sich diese Frage.

Auf die Frage der Dame der Zeit im Bild, warum es in Tirol die meisten Coronavirus-Fälle in Österreich gegeben hat, antwortet der Tiroler Landeshauptmann Platter zunächst damit, man sei in einer Ausnahmesituation. – – – Ja, eh, das sind wir alle.

Und dann wird es (er!) verräterisch: „Wer hätte gedacht, dass wir die Wintersaison früher beenden …“

Die Ausnahmesituation ist laut Platter zunächst und zuerst die verfrühte Beendigung der Wintersaison. Nicht über 200 Coronavirus-Fälle, ein Drittel derer in Österreich, machen die Ausnahmesituation aus.

Und das dürfte auch die Antwort auf meine Frage sein. Die Wintersaison!

Die Tiroler Landesregierung behauptet, man müsse die Gäste noch schilaufen lassen, damit sie nicht im Chaos abreisen. Nein: man hätte den gestrigen Freitag, den heutigen Samstag und den morgigen Sonntag für eine exakt geplante Ausreise nützen müssen. Unabhängig davon, was „die Touristiker“, die Großhoteliers, die Apres-Ski-Bar-Manager sich wünschen.

Die Frage richtet sich allerdings nicht nur an den Landeshauptmann Platter. Sie richtet sich an die gesamte Landesregierung, auch ihre grünen Mitglieder Felipe und Fischer.

Subscribe
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
ältesten
neuesten am meisten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
michael bürkle
michael bürkle
7 Monate alt

jetzt steht ganz tirol unter quarantäne – naja: man darf den eigenen wohnort nur unter bestimmten bedingungen verlassen – und alle tirolerinnen und tiroler dürfen damit ausbaden, was ihnen die landespolitik, die tourismuslobby und die führung der landessanitätsdirektion eingebrockt haben.
die tourismuslobby hat sich mit den apres-ski-skandalen durchaus noch was eingebrockt. wie ist es nun mit dem ruf tirols als urlaubsland bestellt? wie nachhaltig ist der hier angerichtete schaden?
dem klimaschutz könnte es nützen. wenigstens ein gutes.