Veröffentlicht in allgemein, Politik

Hier irrte Leonard Cohen

Es gibt web-Seiten in den USA, die den Sieg Trumps als Chance für die Demokratie sehen (z.B. www.nationofchange.org/2016/11/21/democracy-coming-usa/). Ich bin nicht so optimistisch. Ich glaube, Leonard Cohen hat sich geirrt in seinem 1992 erschienen Song „Democracy“. Ich habe den Eindruck, dass die Gefahr eines Atomkriegs seit der Kubakrise 1962 nie mehr so groß war wie heute, mit einer US-Regierung der Scharfmacher unter Führung eines populistischen Vollkoffers, und ich glaube aber auch, dass kein Präsident seit Nixon 1974 so große Chancen auf ein erfolgreiches Amtsenthebungsverfahren („impeachment“) hatte wie Trump – obwohl Nixon seinem impeachment ja zuvorkam.

zum Nachhören: www.youtube.com/watch?v=DU-RuR-qO4Y

zum Nachlesen (Quelle: www.azlyrics.com/lyrics/leonardcohen/democracy.html)

Democracy

It’s coming through a hole in the air,
from those nights in Tiananmen Square.
It’s coming from the feel
that this ain’t exactly real,
or it’s real, but it ain’t exactly there.
From the wars against disorder,
from the sirens night and day,
from the fires of the homeless,
from the ashes of the gay:
Democracy is coming to the U.S.A.

It’s coming through a crack in the wall;
on a visionary flood of alcohol;
from the staggering account
of the Sermon on the Mount
which I don’t pretend to understand at all.
It’s coming from the silence
on the dock of the bay,
from the brave, the bold, the battered
heart of Chevrolet:
Democracy is coming to the U.S.A.

It’s coming from the sorrow in the street,
the holy places where the races meet;
from the homicidal bitchin‘
that goes down in every kitchen
to determine who will serve and who will eat.
From the wells of disappointment
where the women kneel to pray
for the grace of God in the desert here
and the desert far away:
Democracy is coming to the U.S.A.

Sail on, sail on
O mighty Ship of State!
To the Shores of Need
Past the Reefs of Greed
Through the Squalls of Hate
Sail on, sail on, sail on, sail on.

It’s coming to America first,
the cradle of the best and of the worst.
It’s here they got the range
and the machinery for change
and it’s here they got the spiritual thirst.
It’s here the family’s broken
and it’s here the lonely say
that the heart has got to open
in a fundamental way:
Democracy is coming to the U.S.A.

It’s coming from the women and the men.
O baby, we’ll be making love again.
We’ll be going down so deep
the river’s going to weep,
and the mountain’s going to shout Amen!
It’s coming like the tidal flood
beneath the lunar sway,
imperial, mysterious,
in amorous array:
Democracy is coming to the U.S.A.

Sail on, sail on …

I’m sentimental, if you know what I mean
I love the country but I can’t stand the scene.
And I’m neither left or right
I’m just staying home tonight,
getting lost in that hopeless little screen.
But I’m stubborn as those garbage bags
that Time cannot decay,
I’m junk but I’m still holding up
this little wild bouquet:
Democracy is coming to the U.S.A.

Subscribe
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
ältesten
neuesten am meisten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
michael bürkle
michael bürkle
3 Jahre alt

am 22.12. schreibe ich, dass die gefahr eines atomkriegs seit der kubakrise noch nie so groß war. am 23.12. meldet der orf, dass sowohl putin als auch trump das atomwaffenarsenal ausbauen wollen. (http://tvthek.orf.at/profile/ZIB-800/12288249/ZIB-800/13900078/Trump-fuer-Ausbau-des-Atomwaffenpotentials/13940050 oder auch längerfristig: http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Politik-Nachrichten/Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Trump-fordert-atomare-Aufruestung-der-USA)
hey leute: ich will da gar nicht recht behalten. das ist der nachteil bei so düsteren prophezeiungen. wenn man recht behält, ist es scheiße. wenn man nicht recht behält, hat man sich geirrt. entweder man irrt sich oder es ist scheiße.