Veröffentlicht in Politik

USA sanktionieren

Heute im Fernsehen: „Es werden die stärksten Sanktionen in der Geschichte sein und sie werden den Iran in die Knie und an den Verhandlungstisch zwingen“. So der neue US-Außenminister Pompeo.

Wollen die USA – nein: will Trump – nein: wollen Trump und seine Administration den Krieg mit dem Iran?

Ich fürchte, den können sie haben. Aber wir werden auch darunter leiden. Dieser Krieg wird nicht auf den Iran beschränkt bleiben.

Subscribe
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Comments
ältesten
neuesten am meisten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
michael bürkle
michael bürkle
2 Jahre alt

wie zwingt man jemanden „in die knie“ und gleichzeitig „an den verhandlungstisch“? ich stell mir grad die „verhandlungen“ vor.
so funktioniert politik nach trump. aber das ist nicht politik als „kunst des möglichen“ (bismarck). das ist politik als archaisches ausleben (vermeintlich vorhandener) nackter macht. (dschingis khan? neandertal?)

peppone
peppone
2 Jahre alt

Ich denke um den politischen „Stil“ der Ami zu verstehen glangts völlig zu verstehen, was ein Peacemaker ist.
Über dieses Entwicklungsstadium sind die nie wirklich hinausgekommen.

nuff said

Whisker
Whisker
2 Jahre alt
Reply to  peppone

Ja, bei manchen US-Amerikanern hat man tatsächlich den Eindruck, sie wären geistig in der Zeit des Wilden Westens (bzw. einer hoffnungslos romantisierten Phantasieversion davon) stecken geblieben. Alleine z.B. die Beziehung zum Besitz privater Feuerwaffen, der oft und gerne damit gerechtfertigt wird, dass man sich jederzeit verteidigen können müsse – also gerade so, als würde heutzutage noch immer jederzeit die Gefahr bestehen, das eigene Heim könnte von irgendwelchen marodierenden Indianerbanden überfallen werden, die dann sämtliche Bewohner mit Pfeil und Bogen und Tomahawk massakrieren. Okay, die Gefahr mag für manche Menschen tatsächlich bestanden haben, die den Westen der USA besiedelten und ihre… Mehr »

Whisker
Whisker
2 Jahre alt

> wie zwingt man jemanden „in die knie“ und gleichzeitig „an den verhandlungstisch“? Ich befürchte, damit riskiert man eher, sich selbst in eine Position zu manövrieren, die sich mittel- bis langfristig der des Zauberlehrlings aus Goethes Ballade annähert: „Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los.“ Trump ist brandgefährlich, und zwar, weil er offenbar eben nicht zu wissen scheint, was er tut (und sich auch scheinbar nicht sonderlich dafür interessiert). Er scheint absolut keinen „roten Faden“ zu haben, sondern agiert scheinbar rein wie eine launenhafte „Drama Queen“: vollkommen spontan und unberechenbar. Deswegen beschreibe… Mehr »