Veröffentlicht in Bildung, Politik

Berge, Täler und die Dummheit

In einer Innsbrucker Auslage habe ich folgendes T-shirt gesehen:

Hier werden offenbar alpine Verhaltensregeln thematisiert: „Bergstation / bitte festhalten // Talstation / bitte einsteigen“. Und das in einer Einheit mit einem anatomischen Grundkurs für alle, die es nicht wissen: der weibliche Körper hat 2 Berge und ein Tal.

Lustig?

Find ich nicht. Ich finds nur dumm.

Aber in gewissem Sinn ist das T-shirt „zeitgemäß“. Der Feminismus ist als lustfeindlich gebrandmarkt im Rückzug; typisch männliche Verhaltensweisen werden trotz #metoo wieder belächelt toleriert; „politisch korrekt“ und „Gutmensch“ sind Spottworte geworden. Der schenkelklopfende Lederhosenhumor feiert fröhliche Urständ und das „Dirndl“ (ein Kunstprodukt in jeder Hinsicht) ist wieder „modern“.

Aber das T-shirt ist europäisch. Busen grabschen ist offenbar europäisch bzw. alpin-österreichisch. Die US-Amerikaner sind weiter (unten): bei denen ist ja schon der Präsident für „pussy grabbing“. Dann ist auch die „Talstation“ bereits in die Belästigung eingebunden.

Was denkt sich …?

Was denkt sich eine Frau, die dieses T-shirt kauft und anzieht? Signalisiert sie damit die Bereitschaft, angebaggert, betatscht und gevögelt zu werden? Oder ist das noch als Ironie verstehbar?

Was denkt sich ein Mann, der seiner Frau so ein T-shirt schenkt? Sie soll … ja was denn?

Was denkt sich ein Mann, der einer Frau mit so einem T-shirt begegnet? Sie will … ???

saublöd

Wer kommt auf so saublöde Ideen?

Ist jemand, der so ein T-shirt saublöd findet, lustfeindlich?

einladung zur diskussion. alle sind gescheiter als einer.

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich bei