Veröffentlicht in Bildung

Handy-Browser verändert Texte!

Ich bin nun seit ca. 4 Monaten auch smartphone-Benutzer – und mein smartphone hat mich heute geschockt: ich habe einen Text von mir nicht mehr wiedererkannt.

Der Fehler ließ sich eingrenzen: es war nicht das Handy (ein Huawei-Produkt), es war nicht das Betriebssystem (Android) – es war der Browser. Wenn ich mit Chrome über Webmail einen Text anschaute, war er anders; gravierend anders! Über Firefox und Opera waren keine Veränderungen zu bemerken.

2 Beispiele gefällig? In einem Text von ca. 2600 Zeichen (etwa 1 Seite) oder knapp 400 Wörtern griff Chrome an insgesamt 11 Stellen z.T. massiv ein. So wurde aus …

Bsp. Original
(korrekt lesbar am PC unter Windows, Lubuntu,
auch am Handy unter Firefox und Opera)

Verfälschung
unter Chrome (Android, Huawei)
1

Es ist meine Pflicht, Euch ohne datenschutzrechtlich sensible Details in Kenntnis zu setzen.

Es ist meine Pflicht, ohne datenschutzrechtlich sinnvolle Details in Kenntnis zu setzen.

2

Ich habe mich im Rahmen dieser Angelegenheit übrigens belehren lassen müssen: […, insges. 15 Wörter] Das sehe ich nicht so.

Ich habe mich für diesen Rahmen entschieden. Das sehe ich nicht so.

Ich greife in beiden Fällen auf den gleichen Webmail-Account zu. Die Daten dort sind offenbar noch korrekt. Erst die Darstellung am Handy ist unter Chrome völlig anders. Es muss mit den Einstellungen von Chrome auf meinem Handy zusammenhängen. Chrome „will“ irgendwie übersetzen, Texte „verbessern“. Noch bin ich nicht draufgekommen, wo ich was ändern muss.

(<joke>Es liegt offensichtlich nicht daran, dass mein Huawei-Handy die Daten zunächst nach China schickt und beim Hin- und Rückübersetzen Fehler passieren. Wenn irgendwo Fehler passieren, dann offenbar bei Google – die haben Chrome hergestellt.</joke>)

Die Sache finde ich doch beunruhigend. Was jemand zu lesen bekommt, hängt von der Software ab. An sich nichts Neues: in Bezug auf Formatierungen war das immer schon so; da hat pdf einiges verbessert. Aber dass der gewählte Browser Texte, die er lediglich anzeigen soll, rabiat verändert, ist mir neu. (Guten, wissenden Freunden auch. Dem Internet auch – jedenfalls hab ich noch keinen Hinweis gefunden.)

Aufgefallen ist mir das übrigens schon vor Wochen – aber ich habs nicht gecheckt. Texte von KommunikationspartnerInnen enthielten seltsame Fehler. Aber nur, wenn ich sie am Handy las.

Gut zu wissen, dass es das gibt. Die Beleidigung, die Liebeserklärung, das Testament, die Kontonachricht, die man gerade bekommen hat: die können auch ganz anders geschrieben worden sein.


update: die Lösung!
Chrome unter Android hat als eine der Grundeinstellungen die „Übersetzung für Seiten in andere Sprachen anbieten“ eingeschaltet. Wenn man diese Einstellung ausschaltet, ist alles wieder normal; dann werden Texte nicht mehr verschlimmert.
Wie? In einem Chrome-Fenster rechts oben das „Kontextmenu“ anklicken (3 Punkte senkrecht übereinander); dann rel. weit unten auf „Einstellungen“ klicken, dann unter „Erweitert“ auf „Sprachen“ tippen; dann das letzte Menu-item „Übersetzung für Seiten in andere Sprachen anbieten“ ausschalten.

einladung zur diskussion. alle sind gescheiter als einer.

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich bei