Veröffentlicht in allgemein, Politik

Pfand statt Plastik

Heute morgens beim Aufstehen: Ö1-Morgenjournal. Umweltministerin Gewessler wolle, dass der Handel verpflichtet werde, bis 2023 mindestens 25% Mehrwegflaschen zu verkaufen – und bis 2025 sogar 40%.

Ich denke mir enttäuscht: ach diese Gewessler bringt auch nix weiter; das ist alles viel zu langsam. Ich habe einen Zorn auf die Ministerin, weil sie auch schon windelweiche Vorschläge macht, obwohl sie sich als frühere Umweltaktivistin doch auskennen müsste.

Heute abend beim Zubettgehen: ich lese, dass sich der Wirtschaftskammer-Generalsekretär, der Wirtschaftskammer-Handelsobmann und der Handelsverband-Geschäftsführer (alle ÖVP) „entrüstet“ zeigen. Das führe zu einer Verteuerung des Inlandkonsums.

*

Ich schlage hiermit vor: wir geben der Handelskammer und den Konzernen eine Frist, bis zu der auf 99% aller Flaschen ein Pfand eingehoben werden muss, ganz egal, ob aus Plastik, aus Glas oder aus sonstwas. Ich lasse mit mir über die Länge der Frist verhandeln. Mein Vorschlag wäre: 3 Monate. In 3 Monaten gäbe es dann praktisch keine Plastik- oder Glasflaschen mehr, die nicht gegen Rückzahlung eines Pfands zurückgebracht werden. Und es wär mir völlig wurscht, ob die zurückgebrachte Plastikflasche zerknittert wäre. Für die Flasche bzw. das Zurückbringen würde man einen Euro bekommen, den Euro, den irgendwer beim Kauf der Flasche bezahlt hat.

Eventuell ließe ich mich bei Verhandlungen mit den Handelskonzernen und ihren Vertretern als Kompromiss auf eine Frist von 6 Monaten ein. Aber niemals bis 2023 und nicht auf 25%.

„Der Handel“ hat die Zeichen der Zeit noch immer nicht erkannt. Wenn wir den Umweltschutz von der Handelskammer bestimmen lassen, gibt es keinen. Simple as that.

*

Nachtrag

Ich muss meinen „Zorn“ auf Umweltministerin Leonore Gewessler wohl überdenken. Die Arbeiterkammer sieht in ihren Vorschlägen einen „Meilenstein“; Umweltorganisationen wie Greenpeace, Global 2000 und der WWF loben laut ORF online die Vorschläge der Ministerin. Offenbar tut sie eh das Menschenmögliche in ihrem Amt.

Aber es geht alles soooo langsam. Enervierend.

Subscribe
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
ältesten
neuesten am meisten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
A B
A B
2 Monate alt

Andere Länder schaffens auch – schon lange: https://de.wikipedia.org/wiki/Flaschenpfand