Veröffentlicht in allgemein, Bildung, Politik

Netanyahu kapiert es nicht

Waffenstillstand?

Der israelische Ministerpräsident Netanyahu hat einem Waffenstillstand, der international von vielen Staaten – sogar von Freunden Israels – gefordert wird, wieder einmal eine Absage erteilt: „Netanjahu: Kein Waffenstillstand vor „Eliminierung“ der Hamas“.

Netanyahu: „Wir werden nicht aufhören zu kämpfen, bis wir alle Ziele erreicht haben, die wir uns gesetzt haben“. […] Das seien: „die Eliminierung der Hamas, die Freilassung unserer Geiseln und das Ende der Bedrohung durch den Gazastreifen“.

Ja, es ist höchste Zeit, dass die Geiseln freikommen. Sonst werden sie noch von den eigenen Soldaten abgeschossen.

Er versteht es nicht

Netanyahu versteht nicht, dass seine Kriegsführung die Hamas stärkt. Er versteht nicht, dass man eine Organisation wie die Hamas nicht durch Bombardierung ausradieren kann, sondern nur durch eine vernünftige Politik, die auf beiden Seiten – auf beiden! – dem Hass und der Rache den Boden entzieht. Netanyahus Politik erzieht neue Terroristen; das ist schrecklich in seiner Dummheit.

Ich wünsche mir ganz sicher kein radikalislamistisches Palästina, in dem die Scharia gilt; ich wünsche mir überhaupt keinen radikalen Islamismus. Ich wünsche mir ein demokratisches, prosperierendes Palästina neben einem demokratischen, prosperierenden Israel. Ich wünsche mir keine Religion, die auf das Prinzip „Aug um Aug“ setzt: keinen solchen Islam, kein solches Judentum; auch kein solches Christentum – obwohl man dem zugestehen muss, dass es sich vom Prinzip „Aug um Aug“ an sich explizit verabschiedet hat. Ich halte Religionen, die ihre Glaubenden in einen Strudel aus Gewalt und Rache zwingen, für extrem gefährlich und jenseitig: bronzezeitlich, frühmittelalterlich. Und die Kräfte, die das anders sehen wollen, die gibt es auf beiden Seiten: aber sie müssen sich viel viel stärker öffentlich deklarieren.

Subscribe
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
ältesten
neuesten am meisten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
michael
michael
2 Monate alt

ich glaub ja nicht, dass netanyahu dumm ist. der könnte das schon kapieren, wenn seine rechtsextrem-ultrareligiöse regierung das akzeptieren könnte.