Veröffentlicht in Bildung, Politik

Corona: Internationaler Vergleich zum 3.5.2020

Ich habe bereits zwischen 9.4. und 13.4. einen Artikel zum weltweiten Vergleich der Corona-Krise vorgelegt und werde den hier ergänzen. Es hat sich einiges getan …, leider!

Ich beziehe mich dabei immer noch auf die Daten der Johns Hopkins University, die über den Server datawrapper.dwcdn.net/rYe88/4061/ greifbar sind.

Die Daten vom 3.5., ca 14 Uhr MEZ:

Staat Infekte ge-nesen ge-storben Einwohner in Mio Fälle / 100.000 Ew. Tote / 100.000 Ew (Mortal.) Tote / Infiz. (Letal.)
USA 1.126.519 175.382 66.051 328,2 343 20,1 5,9%
Spanien 213.435 112.050 24.543 46,7 457 52,5 11,5%
Italien 209.328 79.914 28.710 60,3 347 47,6 13,7%
UK 183.500 893 28.204 66,5 276 42,4 15,4%
Frankreich 167.305 50.212 24.597 67,0 250 36,7 14,7%
Deutschland 164.967 129.000 6.812 83,0 199 8,2 4,1%
Türkei 124.375 58.259 3.336 83,2 149 4,0 2,7%
Russland 124.054 15.013 1.222 144,5 86 0,8 1,0%
Iran 96.448 77.350 6.156 81,8 118 7,5 6,4%
Brasilien 92.865 38.039 6.491 208,0 45 3,1 7,0%
China 83.959 78.586 4.637 1400,1 6 0,3 5,5%
Kanada 57.605 23.615 3.671 36,5 158 10,1 6,4%
Belgien 49.517 12.211 7.765 11,4 434 68,1 15,7%
Peru 42.534 12.434 1.200 31,2 136 3,8 2,8%
Niederlande 40.434 138 5.003 17,3 234 28,9 12,4%
Indien 39.699 10.819 1.323 1368,7 3 0,1 3,3%
Schweiz 29.817 24.200 1.762 8,5 351 20,7 5,9%
Ecuador 27.464 2.132 1.371 17,3 159 7,9 5,0%
Saudi-Arabien 25.459 3.765 176 9,1 279 1,9 0,7%
Portugal 25.190 1.671 1.023 10,6 238 9,7 4,1%
Schweden 22.082 1.005 2.669 10,3 214 25,9 12,1%
Irland 21.176 13.386 1.286 4,8 441 26,8 6,1%
Mexico 20.739 12.377 1.972 125,6 17 1,6 9,5%
Pakistan 19.022 4.753 437 216,6 9 0,2 2,3%
Chile 18.435 9.572 247 17,6 105 1,4 1,3%
Singapur 17.548 1.347 17 5,7 308 0,3 0,1%
Israel 16.185 9.593 229 9,1 177 2,5 1,4%
Weißrussland 15.828 3.117 97 9,5 167 1,0 0,6%
Österreich 15.558 13.180 596 8,9 175 6,7 3,8%

Am 13.4. waren das noch 20 Staaten mit jeweils über 10.000 Infektionen. Heute sind es bereits 29 Staaten mit einer Infektionszahl über 15.000. Neu in den Focus getreten sind in den letzten 3 Wochen Peru, Indien, Ecuador, Saudi-Arabien, Irland, Mexiko, Pakistan, Chile, Singapur und Weißrussland; hinausgefallen ist Südkorea, das nicht mehr viele Neuinfektionen verzeichnet. Lateinamerika entpuppt sich – wie das an den Fingern einer Hand abzählbar war – als neuer „hot spot“: es geht nicht mehr nur um Brasilien; auch Peru, Ecuador, Mexico und Chile sind massiv betroffen. Der indische Subkontinent ist mit Indien und Pakistan bereits massiv vertreten – und ich vermute, dass die realen Zahlen dort viel höher liegen. Afrika scheint noch weitgehend verschont zu sein: ich glaube, dass dieser Schein trügt.

Das UK hat an Fallzahlen und bei den Verstorbenen Deutschland und Frankreich überholt; in den USA hat sich die Zahl der Verstorbenen verdreifacht, in Deutschland verdoppelt. Spanien und Italien haben mittlerweile das ärgste offenbar hinter sich. Russland und die Türkei haben den Iran überholt; Brasilien wird das bald tun.

Innerhalb Europas steht Österreich noch besser da als vor 3 Wochen. Schweden hat an Fallzahlen und an Verstorbenen Österreich deutlich hinter sich gelassen. Mit Österreich vergleichbare Länder wie Belgien, die Niederlande, die Schweiz, Schweden, Portugal, Irland haben z.T.  weit schlechtere Daten, auch Deutschland, das vor 3 Wochen z.T. noch etwas „besser“ lag als Österreich, steht nun schlechter da.

Geordnet ist die Liste nach den Fallzahlen; fett gedruckt sind besonders kritische Werte.

einladung zur diskussion. alle sind gescheiter als einer.

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] habe bereits zwischen 9.4. und 13.4. und am 3.5. einen Artikel zum weltweiten Vergleich der Corona-Krise vorgelegt und werde den hier ergänzen. Es hat sich wieder einiges getan …, leider und immer […]

trackback

[…] Corona-Daten wieder eine Woche später, nach den vergleichbaren Artikeln vom 10.5. bzw. vom 3.5.  Es sind immer noch die Daten der Johns Hopkins University vom 17.5. um […]

trackback

[…] update zu den Artikeln vom 3.5., vom 10.5. und vom 17.5.20: Es kommt, wie es kommen muss und absehbar war: nach Brasilien, das […]